ARCHIV der Seite 'Aktuelles' für das Jahr 2011

Erster Preis beim IDG Kürbiswettbewerb für die Kinderkiste
26.10.2011
Erster Preis beim IDG Kürbiswettbewerb für die Kinderkiste Erster Preis beim IDG Kürbiswettbewerb für die Kinderkiste

Viele fröhliche Gesichter gab es bei den Kindern und Betreuerinnen der Kinderkiste in der Wichmannstraße 12, Hannover Döhren, denen der IDG Vorsitzende  Michael Kellner das Preisgeld in Höhe von 100,00€ für den ersten Preis im diesjährigen Kürbiswettbewerb der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute  überreichte.

Zum wiederholten Male hatten sich die Kinder der Kinderkiste als die kreativsten in diesem Wettbewerb erwiesen. In diesem Jahr überzeugten sie die Juroren vom IDG Vorstand mit einem Kürbishelikopter aus dem Kinderbuch „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ inklusive Besatzung.

Große Freude herrschte auch bei den Kindern im Kinderhaus St. Petri, die sich zum ersten Mal am Kürbiswettbewerb der IDG beteiligt hatten, und gleich den zweiten Preis einheimsten. „ Ihr habt jetzt ganz viele Fans“ verriet ihnen der IDG Vorsitzende Michael Kellner, als er den zweiten Preis in Höhe von 75,00€ überreichte.

Erster Preis beim IDG Kürbiswettbewerb für die Kinderkiste

Auf ein Preisgeld in gleicher Höhe können sich auch die Kleinen Gallier noch freuen, die als Drittplatzierte ins Ziel gingen. Die schönsten Kürbisse sind noch in einigen IDG Mitgliedsbetrieben ausgestellt.

Alle Kinder haben begeistert geschnitzt und möchten auch im nächsten Jahr dabei sein. Auf die Kreationen im Kürbiswettbewerb der IDG im Jahr 2012 darf man also schon gespannt sein.

Text: Antje Kellner
Photos: Antje Kellner




Erfolgreicher Oktober-Mittagstisch
der IDG im Restaurant il Gufo
13.10.2011
Erfolgreicher Oktober-Mittagstisch der IDG im Restaurant il Gufo Erfolgreicher Oktober-Mittagstisch der IDG im Restaurant il Gufo

Fast schien es, als setze sich der Andrang zum Kürbisfest der IDG beim Mittagstisch im Oktober nahtlos fort, so gut besucht war dieser. Zum Schluss gab es im Restaurant il Gufo keinen einzigen Tisch mehr, den man noch hätte heranstellen können.

Gut gelaunt ließen die IDG Mitglieder und ihre Gäste das erfolgreiche Kürbisfest Revue passieren und stimmten sich schon einmal auf die kommenden Weihnachtsaktionen der IDG in diesem Jahr ein.

Viele gaben auch bereits Anregungen für Aktionen im kommenden Jahr. „Bei so vielen kreativen Köpfen am Tisch bin ich sehr optimistisch für die Jahresplanung 2012“, freute sich IDG Vorsitzender Michael Kellner, der zusammen mit der zweiten Vorsitzenden Gisela Steinhauer denn auch gleich zu Papier und Stift griff, damit keine der guten Ideen verlorengeht.

Der nächste offene Mittagstisch der IDG findet am Dienstag, 13.12.2011 im Gasthaus Borgentrick in der Borgentrickstraße statt. Wie immer sind Gäste herzlich willkommen.

Fotos und Text Antje Kellner




Besucheransturm beim Kürbisfest
der IDG auf dem Fiedelerplatz
11.10.2011
Besucheransturm beim Kürbisfest der IDG auf dem Fiedelerplatz Besucheransturm beim Kürbisfest der IDG auf dem Fiedelerplatz Besucheransturm beim Kürbisfest der IDG auf dem Fiedelerplatz

Förmlich überrannt von den Besucherscharen wurden die Organisatoren des diesjährigen vierten Kürbisfestes der IDG auf dem Fiedelerplatz am 09.10.2011, das mit einem verkaufsoffenen Sonntag in Döhren gekoppelt war.

In Windeseile hatte sich ab 13.00h das große Festzelt mit hungrigen und durstigen kleinen und großen Gästen gefüllt, die sich Kürbissuppe, Bratwürste vom Grill und Pommes Frites schmecken ließen. Nach nur zwei Stunden war die Kürbissuppe in diesem Jahr komplett ausverkauft. Auch der Nachschub bei den Bratwürsten konnte kaum so schnell nachgeliefert werden, wie Michael Mücke und Gerd Neumann diese vom Grill an die Besucher brachten.

Besucheransturm beim Kürbisfest der IDG auf dem Fiedelerplatz Besucheransturm beim Kürbisfest der IDG auf dem Fiedelerplatz Besucheransturm beim Kürbisfest der IDG auf dem Fiedelerplatz

Es stimmte in diesem Jahr wieder alles beim Kürbisfest der IDG. Das Wetter spielte mit, erst ganz zum Schluss beim Laternenumzug gab es einige vereinzelte Regentropfen. Die Kinder der beteiligten acht Kindergärten hatten unglaublich kreative Ideen, was sich aus den Kürbissen, die die Firma REWE der IDG zum Sonderpreis überlassen hatte, alles gestalten ließ. Eigentlich hatten all die kleinen Künstler einen Preis verdient. Die IDG Preisrichter Gisela Steinhauer und  Michael Kellner hatten da die Qual der Wahl und vergaben den ersten Preis schließlich an die Kinder der Kinderkiste Döhren, die unter anderem einen Kürbishelikopter inklusive Besatzung gestaltet hatten. Den zweiten Preis erhielten die Kinder des Kinderhauses St. Petri, den dritten Die Kleinen Gallier. Die schönsten Kürbisse können demnächst noch in den Schaufenstern einiger teilnehmender IDG Mitgliedsbetriebe besichtigt werden.

Besucheransturm beim Kürbisfest der IDG auf dem Fiedelerplatz Besucheransturm beim Kürbisfest der IDG auf dem Fiedelerplatz Besucheransturm beim Kürbisfest der IDG auf dem Fiedelerplatz

Ein Highlight für die Kleinen war wieder die Kinderdisco im Festzelt. Nachdem zunächst die Kindertanzgruppe von Monika Tschosek einige Stücke vorgeführt hatte, waren die kleinen Zuschauer gefragt. Nach anfänglichem Zögern trauten sich bald ein paar kleine Gäste mitzumachen, und schnell gelang es Frau Tschosek, die Scheu der anderen zu überwinden, und viele Kinder zum Mitmachen zu begeistern.

Ein weiterer Anziehungspunkt war die Becherdruckwerkstatt, die Familie Scholz vom Flock Store draußen in einem der Pavillons betrieb. Hier konnte man sich fotografieren lassen, und dann sein Konterfei auf einen Becker gedruckt später mitnehmen. Nicht nur die Kinder waren davon begeistert. In der großen Hüpfburg auf dem Platz war selten ein freier Platz zu finden, und die Fühlkiste, deren Inhalt ertastet werden wollte, zog ebenfalls viele Neugierige an.

Besucheransturm beim Kürbisfest der IDG auf dem Fiedelerplatz Besucheransturm beim Kürbisfest der IDG auf dem Fiedelerplatz

Das Organisationsteam des IDG-Vorstandes war bereits seit Wochen mit den Vorarbeiten beschäftigt, und zahlreiche IDG Mitglieder besetzten am Sonntag die Stände auf dem Fiedeler Platz. Ohne die vielen fleißigen ehrenamtlichen Helferinnen und  Helfer der Funkenartillerie Blau-Weiß, Batterie Süd, Hannover-Döhren mit ihrem Präsidenten und  IDG Mitglied Martin Weber an der Spitze aber hätten sie allein diesen Andrang niemals bewältigen können. Die Damen am Waffelstand konnten noch so schnell backen, die Schlange wurde einfach nicht kürzer. Am Ende hatten sie 100 Eier verbacken und waren am Ende ihrer Kräfte.

Petra Hagen und Gisela Steinhauer wichen nicht von ihrem Sektstand, bis er völlig leergekauft war. Zum Schluss hin waren denn auch alle anderen Stände komplett ausverkauft, und nichts ging mehr.

Besucheransturm beim Kürbisfest der IDG auf dem Fiedelerplatz Besucheransturm beim Kürbisfest der IDG auf dem Fiedelerplatz

Wir freuen uns über die riesengroße Resonanz, bedanken uns ganz herzlich auch bei allen oben  nicht namentlich erwähnten freiwilligen Helferinnen und Helfern, die in der Vorbereitung, bei Auf- und Abbau, an den Verkaufsständen und wo auch immer helfende Hände gebraucht wurden unermüdlich im Einsatz waren.

Der Einzug des Fanfarenzuges der Funkenartillerie Blau-Weiß Batterie Süd Hannover-Döhren war dann gegen 17.30h das Signal für das baldige Ende des fröhlichen Festes. Mit einem Potpourri beliebter Melodien heizten sie die Stimmung auf dem Platz noch einmal richtig an, bevor das Fest mit einem Laternenumzug zu Ende ging.

Freuen wir uns schon jetzt auf eine Neuauflage des  Kürbisfestes im kommenden Jahr!

Text: A. Kellner
Photos: A. Kellner




Die Kunst der Currywurst
04.10.2011
Die Kunst der Currywurst Die Kunst der Currywurst Die Kunst der Currywurst

Um das geheime Innenleben der Currywurst drehte sich alles beim Treffen der IDG Mitglieder am Donnerstag 29.09.2011 in den Räumen der Firma Eikemeier.

Zunächst ging es in die Produktion, und Hans Hermann Eikemeier bereitete vor den Augen der interessierten Zuschauer/ Innen den „Currywurstteig“ zu, der aus  bestem Hackfleisch und Fett – nur 27%, also gar nicht soo viel! – besteht. Beides wird mit Eis aufemulgiert. Dazu kommen natürlich noch Gewürze; das genaue Mischungsverhältnis bleibt aber auch weiterhin geheim.

Die Kunst der Currywurst Die Kunst der Currywurst

Beim Abfüllen des Teiges in die Kunstdärme legte Herr Eikemeier zunächst einmal vor, dann durfte der eine oder andere interessierte Zuschauer es auch einmal versuchen – einige mit durchaus beachtlichen Ergebnissen. Die fertig abgebundenen Würste kamen dann in den Rauch, wo sie mindestens 40 Minuten verweilen müssen.

Da das den Zeitrahmen denn doch sprengte – schließlich spielte an diesem Abend noch Hannover 96 –  und einige Teilnehmer auch bereits der Hunger plagte, wurde der Produktionsprozess kurzerhand verlassen und zur Verkostung in das Geschäft zurückgekehrt. Dort servierten die Schwestern Tanja und Julia Eikemeier dann die frisch gebratenen Currywürste aus der Morgenproduktion mit leckeren Pommes Frites oder Kartoffelsalat und wahlweise milder oder scharfer Sauce. Für eingefleischte Currywurstfans gab es ab jetzt natürlich kein Halten mehr. Ab der dritten Wurst haben wir das Zählen dann einfach eingestellt.

Die Kunst der Currywurst Die Kunst der Currywurst

Einhelliges Urteil der Verkoster: Eikemeiers Currywurst ist superlecker und schlägt die hochgelobte  VW Currywurst um Längen. Zum Abschluss des Abends gab es für jeden Teilnehmer dann noch ein Currywurstdiplom, bevor sich alle sehr satt auf den Heimweg machten.

Text: A. Kellner
Photos: A. Kellner




Veranstaltungen im Herbst 2011
22.09.2011

Liebe IDG-Mitglieder,

der Herbst kommt und wir haben für Sie Veranstaltungen vorbereitet.

Als Erstes eine „Scharfe Sache“: Am Donnerstag, 29.09.2011 wird uns unser Mitglied Hans Herrmann Eikemeier um 19:15h in die Kunst der Currywurst einführen. Sie erleben den Weg von der Herstellung bis zur Verkostung. Anmeldung bis zum 23.09.11 für die 15 Teilnehmerplätze bei Sandra Leichtmann-Karlauf („Florales Ambiente“ am Fiedelerplatz) unter Tel. 83 79 030 Es wird ein Kostenbeitrag von EUR 15,- für Essen und Getränke erhoben.

Als Zweites unser schon traditionelles Fest auf dem Fiedelerplatz: Auch in diesem Jahr wollen wir am Sonntag, den 09.10.2010 gemeinsam mit den Döhrener Kindergärten unseren Kürbiswettbewerb durchführen.  Wir werden dazu wie in den vergangenen Jahren ein Festzelt auf dem Fiedelerplatz aufstellen. Dort gibt es dann Kürbissuppe, Bratwurst Getränke und einen Kuchenstand. Für die Kinder haben wir eine Hüpfburg und eine Kinderdisco sowie Fotoaktionen mit Becher und Buttons organisiert.

Gleichzeitig findet in Döhren ein verkaufsoffener Sonntag statt. Sie als Mitglieder haben auch die Möglichkeit, sich auf dem Fiedelerplatz zu präsentieren.

Um das alles durchführen zu können, sind wir auch auf Ihre Mithilfe angewiesen. Bitte melden Sie sich, wann Sie am Sonntag ab 13:00h bei der Durchführung des Festes zur Verfügung stehen. Die Ergebnisse des Kürbiswettbewerbes werden dann dort am  Fiedelerplatz ausgestellt. Hier wird ab 15.00h auch die Siegerehrung und die Verteilung der Prämien erfolgen. Wir sind sehr gespannt auf die sicher originellen Ergebnisse, die auf dem Fest von einer Jury prämiert werden. Es wäre schön, wenn sich unter Ihnen noch der eine oder andere bereit fände, die schönsten Kürbisse danach in seinem Schaufenster mit auszustellen, damit die Kinder nicht nur für einen Tag soviel Mühe aufwenden. Wir wollen die Ergebnisse dieses Jahr auch im Internet  unter www.idg-hannover.de veröffentlichen, und dort dann auch auf die Schaufenster der teilnehmenden Geschäfte  hinweisen. Machen Sie also mit! Meldungen bitte an Michael Kellner Tel.: 83 12 89.

Vielleicht sehen wir uns aber auch  am Dienstag, 11.10.11 um 13:00h zum IDG Mittagstisch im Restaurant Il Gufo, Helenenstraße 37 und können dort  persönlich sprechen. Wir freuen uns auf Sie!

Im Namen des Vorstandes

Michael Kellner
1.Vorsitzender der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute (IDG) e.V.




Wolfgang Hoffmann wurde 70 Jahre alt
22.09.2011

Der Herausgeber des „Maschseeboten“ Wolfgang Hoffmann vollendete am 21.September 2011 sein 70. Lebensjahr. Die IDG, vertreten durch den Vorsitzenden Michael Kellner, gratulierte gemeinsam mit Vertretern der anderen Döhrener Vereine.

Wolfgang Hoffmann wurde 70 Jahre alt Wolfgang Hoffmann wurde 70 Jahre alt Wolfgang Hoffmann wurde 70 Jahre alt


25jähriges Jubiläum der IDG
29.06.2011
25jähriges Jubiläum der IDG

Unter dem Motto „25 Jahre Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute sind auch 25 Jahre aktive Mitwirkung an der Entwicklung unseres Stadtteils“, feierten die erfreulich zahlreich im Clubrestaurant Sportanlage erschienenen IDG Mitglieder und ihre Gäste am 25.06.2011das 25 jährige Jubiläum der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute.

Den Gruß der Landeshauptstadt überbrachte Bürgermeisterin Frau Dr. Hilde Moennig (CDU), für den Bezirksrat sprach Bezirksbürgermeisterin Frau Christine Ranke-Heck (SPD).

25jähriges Jubiläum der IDG

Unter den Gästen waren der neugewählte 1.Vorsitzende der AGDV Wolfgang Hoffmann, der als Präsent eine Original IDG-Anzeige aus dem Jahr 1986 überbrachte, zahlreiche Vertreter/innen des Rates, des  Bezirksrates, der Region und der Döhrener Vereine, sowie die früheren 1.Vorsitzenden der IDG Eugen Krümpelmann und Michael Kranz.

Der IDG-Vorsitzende Michael Kellner erinnerte in seiner Ansprache an die Anfänge 1986 und blickte auf die erfolgreichen vergangenen und neueren Aktionen der IDG zurück. So wurden kurz nach Gründung der IDG durchaus schon spektakuläre Stadteilfeste als Länderwochen (Frankreich, Brasilien) und einmal sogar die  Überdachung des gesamten Fiedelerplatzes mit einem Lastenfallschirm organisiert.

In die jüngere Vergangenheit fallen neue Formate wie die Initiative Kunst in leeren Läden, das in Zusammenarbeit mit dem Freizeitheim Döhren organisierte Schaufenster Handwerk, oder der in Kooperation mit der Kulturinitiative Döhren-Wülfel-Mittelfeld mehrfach veranstaltete Döhrener Betriebsausflug.

In diesem Zusammenhang freute sich Kellner über die gute Vernetzung der IDG mit anderen Vereinen und Organisationen in Döhren, sowie die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Lokalpolitik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderung der Stadt Hannover. Dadurch ist es der IDG auch gelungen, die alte Tradition des Weihnachtsbaumes auf dem Fiedelerplatz wieder zu beleben und mit dem einmal jährlich im Oktober dort stattfindenden Kürbisfest ein neues Stadtteilfest für Jung und Alt fest zu etablieren.

Mit dem seit 2007 bei wechselnden Mitgliedsbetrieben stattfindenden Mittagstisch, zu dem Gäste und Lokalpolitik immer gern gesehen sind, gibt es zudem eine ständige Möglichkeit der Klärung von Problemen und Fragen auf dem „kurzen Dienstweg“.

25jähriges Jubiläum der IDG

Eine von den Gästen frenetisch beklatschte Überraschung war der Auftritt des Circus Salto vom Haus der Jugend. Die jungen Leute begeisterten mit Darbietungen von Seiltanz über Jonglage und Equilibristik und so ergab eine spontan durchgeführte Sammlung eine ansehnliche Summe für die dringend benötigte neue Zelthaut des Zirkuszeltes.

Musikalisch begleitet wurde der Abend von Hartmut Brandt und seiner Band Blue Moon, die so schwungvoll spielten, dass es zu später Stunde einige Gäste nicht mehr auf den Sitzen hielt.

25jähriges Jubiläum der IDG

Derart beschwingt kann es mit dem nach den Neuwahlen stark verjüngten und auch mit erfreulich mehr Frauenpower besetzen IDG-Vorstand, dem neben Michael Kellner als 2. Vorsitzende Gisela Steinhauer, sowie Tanja Kreipe, Sandra Leichtmann-Karlauf, Jutta Wübbeling, Volker Fuhse und Martin Weber angehören, nur noch kreativer in die Zukunft gehen.

Text: A.K.
Photos: A.K.




Erfolgreicher IDG-Mittagstisch im Juni
21.06.2011
Mittagstisch der IDG am 14.06.2011

Gut besucht war der offene Juni-Mittagstisch der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute am 14.06.11 im Restaurant „il Gufo“ in der Helenenstraße. Bei italienischen Köstlichkeiten unterhielten sich Mitglieder der IDG angeregt mit Politikern von CDU und SPD, unter ihnen Ratsfrau Gabriele Jakob, die Ratskandidatin Frau Dr. Stefanie Matz und Bezirksratsherr Dirk Hämke sowie Bezirkratskandidat Mehmet Kibar, über die Forderungen der lokalen Wirtschaft an die Parteien angesichts der anstehenden Kommunalwahl am 11.September 2011.

Mittagstisch der IDG am 14.06.2011

Angesprochen wurde dabei auch das Einzelhandelskonzept der Landeshauptstadt Hannover, das die Verwaltung von einem Planungsbüro erstellen ließ, ohne daß dabei Einzelhändler direkt befragt wurden. Desweiteren ging es um Verkehrs- und Bauplanung in Döhren sowie die Situation des Wirtschaftsstandortes Döhren im Allgemeinen.

„Das war ein gelungener Auftakt“ freute sich der 1. Vorsitzende der IDG Michael Kellner.

Mittagstisch der IDG am 14.06.2011

Die Interessengemeinschaft der Döhrener Geschäftsleute bittet seit 2007 an jedem zweiten Dienstag alle 2 Monate um 13.00h in jeweils wechselnden Döhrener Restaurants zum Mittagstisch. Zum Gedankenaustausch ausdrücklich eingeladen sind auch Nicht – IDG - Mitglieder.

Der nächste Mittagstisch der IDG findet am 09.August  ab 13.00h in der Gaststätte Borgentrick in der Borgentrickstraße statt. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.idg-hannover.de.

Mittagstisch der IDG am 14.06.2011

Fotos und Text: mk




Danke Gerd Neumann
04.04.2011
Verabschiedung Gerd Neumann

Ewigkeiten hatte Gerd Neumann den Posten des Schatzmeisters der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute innen und immer gut auf die Finanzen geachtet. In der letzten Jahreshauptversammlung stand er nun nicht mehr zur Wiederwahl. Lange hatte der Vorstand Zeit, sich um einen geeigneten Nachfolger zu kümmern. Dieser wurde in Volker Fuhse auch sicher gefunden. Kürzlich hieß es aber noch mal von ganzen herzen „DANKE“ sagen und so schauten der 1. Vorsitzende der IDG Michael Kellner und einige Mitglieder des Vorstandes noch mal bei Gerd Neumann vorbei um ihn in seinem Betrieb zu Überraschen. Bei einem Glas Sekt und leckeren Schnittchen bot sich noch einmal die Möglichkeit einen Blick in die Werkstatt des Gravierbetriebs zu werfen. Besonders interessant war die moderne Laser-Technik mit der sich ausgefallenste Ideen umsetzen lassen. Aber auch die Menge der Pokale und Ehrenpreise in den Ausstellungsräumen waren überwältigend, obwohl sie nur einen geringen Teil der tatsächlichen Arbeit im Betrieb von Gerd Neumann und seinem Sohn ausmachen.

Lieber Gerd, nochmals herzlichen Dank im Namen aller Mitglieder und des Vorstandes für deine langjährige Schatzmeistertätigkeit in der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute.

Für die Zukunft wünschen wir dir weiterhin viel Erfolg im Berufsleben, und vor allem gute Gesundheit.

Martin Weber
Pressesprecher




Archivierte Artikel:
Zum Archiv 2016
Zum Archiv 2015
Zum Archiv 2014
Zum Archiv 2013
Zum Archiv 2012
Zum Archiv 2010
Zum Archiv 2009




Letzte Aktualisierung dieser Seite: 05.01.2012