ARCHIV der Seite 'Aktuelles' für das Jahr 2015

Mittagstisch

Der Juli-Mittagstisch der IDG findet statt am

Dienstag, dem 17.05.2016
um 13:00h im
(in einem Döhrener Restaurant)

(Adresse wird bekanntgegeben)

Ausdrücklich eingeladen zu dieser zwanglosen Zusammenkunft sind auch wieder Nicht -IDG Mitglieder.


Hannover-Seelhorst: IDG

Stimmungsvoller Adventsbeginn auf dem Fiedelerplatz in Döhren
14.12.2015
Hingucker auch bei schlechtem Wetter: Der mit selbstgebasteltem Weihnachtsschmuck von der Kindern der Ersten Klassen der Suthwiesenschule liebevoll dekorierte Weihnachtsbaum der IDG. Der Weihnachtsmann wurde schon sehnsüchtig erwartet, kam mit dem Auto und war sofort umringt.

Die Arbeitsgemeinschaft Döhrener Vereine (AGDV) eröffnete am ersten Adventswochenende den Reigen der lokalen Advents- und Weihnachtsmärkte im Stadtbezirk Döhren-Wülfel. In diesem Jahr veranstalteten die Döhrener Vereine ihren Adventsmarkt in “Döhrens guter Stube“ auf dem Fiedelerplatz nun schon zum fünfundzwanzigsten Mal. Jedes Jahr zieht er mehr Besucher aus Stadt und Umland an. Auch Hannovers Lokalpolitiker schätzen den romantischen kleinen Döhrener Adventsmarkt sehr: Bürgermeister Thomas Hermann und Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner waren unter den ersten Gästen. Rund um den traditionell von der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute (IDG) gestellten großen Weihnachtsbaum treffen sich die Döhrener auf dem zentralen Platz gern mit ihren Gästen aus der ganzen Stadt. Der Baum wurde bereits am Freitag von zahlreichen freiwilligen ehrenamtlichen Helfern in der Mitte des Fiedelerplatzes aufgestellt. Die große Nordmanntanne wurde  in diesem Jahr von einem Gartenbesitzer aus dem Kleingartenverein Döhrener Masch gespendet. „ Nachdem der gekaufte Baum im vorigen Jahr so gar nicht unseren Vorstellungen entsprach, haben wir uns über dieses großzügige Angebot natürlich ganz besonders gefreut“, erzählt der IDG Vorsitzende Michael Kellner.

Hausgemachte Marmeladen und Selbstgestricktes bieten die Damen vom Kirchhofladen der St. Bernwards- Kirchengemeinde an. Freuten sich über viele gutgelaunte Besucher am Apfelglühwein Stand der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute (IDG): v.l. GiselaSteinhauer, Jutta C. Wübbeling und Petra Hagen.

Neu in diesem Jahr: Kinder der ersten Klassen der Suthwiesenschule hatten unter Anleitung von Lehrerin Astrid von Borch Baumschmuck gebastelt und beteiligten sich nun mit Feuereifer am Schmücken. „Erstaunlich, was die Kinder aus einfachsten Materialien wie beispielsweise Kronkorken gestaltet haben“, freute sich IDG Vorsitzende Gisela Steinhauer über die kreativen Kleinen. Rund um den Baum entstand mit tatkräftiger Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Wülfel für das erste Adventswochenende wieder eine heimelige weihnachtliche Budenstadt. Kunsthandwerk, Weihnachtsduft und Glühwein zogen die Besucher trotz wechselhaften Wetters denn auch wieder in Scharen an die verschiedenen Marktstände. Kaum ein kulinarischer Wunsch blieb dort unerfüllt: Waffeln und Puffer lockten die eher die kleinen Besucher, Bratwurst, Steak oder die beliebten Fischbrötchen am Stand der Döhrener Schützen die Großen. Glühwein darf auf einem zünftigen Adventsmarkt natürlich auch nicht fehlen. Besonders beliebt war wieder der Apfelglühwein am Stand der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute - auf vielfachen Besucherwunsch nun auch in einer alkoholfreien Variante erhältlich. Gebraut wird er nach einem original Frankfurter Rezept. Wer noch auf der Suche nach einem originellen Geschenk war, wurde sicher an einem der Stände mit Kunsthandwerk fündig. Leckermäuler fanden selbstgemachte Marmeladen, Süßigkeiten oder Weihnachtskekse am Stand des St. Bernwards- Kirchhofladens und bei den „Süßen Schwestern“. Zahlreiche Preise gab’s bei der großen Tombola zu gewinnen.

Genossen den Apfelglühwein am Stand der IDG: v.l.:  IDG Vorsitzender Michael Kellner, Bürgermeister Tomas Hermann, Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner, AGDV Vorsitzender Wolfgang Hoffmann. (Foto ©: Jens Schade)

Die Kinder stürzten sich wie jedes Jahr auf das große Karussell. In diesem Jahr konnten sie sich zusätzlich noch über Märchenerzähler und Puppentheater in einem extra bereitgestellten Zirkuswagen freuen. Betreut wurden die Angebote hier von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Döhrener Mütterzentrums. Auch der Weihnachtsmann kam natürlich vorbei und bescherte die Kinder mit leckeren Kleinigkeiten. Trotz des Wetters  also ein rundum gelungener Adventsauftakt. Das Veranstalterteam um den AGDV- Vorsitzenden Wolfgang Hoffmann konnte sich denn auch über zahlreiche weihnachtlich gestimmte kleine und große Besucher freuen.

Text und Foto: © A. Kellner - Foto 05: © Jens Schade




AWO- Kita Wiehbergstraße erhält
Preis für kreative Kürbiskreation
14.12.2015
Mit den kleinen Künstlern freuen sich v. l.:  Michael Kellner, Sabine Tiemann, Petra Skhiri und Gisela Steinhauer.

Große Freude in der AWO- Kita Wiehbergstraße:  Betreuer und Kindergartenkinder konnten sich über ein Preisgeld von 150,00€ freuen. Die  Vorsitzenden  der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute (IDG), Michael Kellner und Gisela Steinhauer übergaben den Scheck in der Kindertagesstätte.  Hier werden 45 Kindergartenkinder im Alter von 3-6 Jahren im offenen System betreut, feste Gruppen gibt es nicht. „Die Kinder sind immer mit Feuereifer dabei, wenn es um das Umgestalten der Kürbisse geht“, erzählte Leiterin  Sabine Tiemann. Der Erfolg blieb in diesem Jahr nicht aus: Mit einem großen, mit Kastanien und Zahnstochern gestalteten, Kürbisigel überzeugten die kleinen Künstler die Jury. Sie gewannen einen der drei Preise des diesjährigen Kürbisfests der IDG.  „Das Geld kommt jetzt in unseren Sammeltopf für die Erneuerung der Sportgeräte“, freute sich Petra Skhiri, die die Bastelaktion federführend begleitet hat. Es ist immer wieder erstaunlich, was für tolle Kreationen die Kinder aus den Kürbissen machen, “ staunte der IDG Vorsitzende Michael Kellner. „ Da freut man sich schon gleich auf das Kürbisfest im nächsten Jahr“.

Text und Foto: © A. Kellner




Kindergärten erhalten Preise für Kürbiskreationen
16.11.2015
Kindergärten erhalten Preise für Kürbiskreationen

Über ein Preisgeld von je 150,00€ konnten sich die Kinder der beiden DRK-Kindertagesstätten „Kinderbahnhof Wunderland“ und „Windröschen“ freuen. Der  Vorsitzende  der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute (IDG), Michael Kellner übergab die Schecks am Rande des großen Laternenumzugs des Kinderbahnhofs Wunderland auf dem Fiedelerplatz an die beiden Leiterinnen Nicole Köpp und Dagmar Schwarz. Erstmals gab es beim Kürbisfest der IDG gleich drei erste Plätze, gestaffelt nach Altersgruppen. Das Rennen machten am Ende  die DRK-Kita Kinderbahnhof Wunderland mit ihrer fröhlichen Minion-Comicfigur, die Kita Windröschen mit der glänzenden kleinen Maus Frederick und die AWO-Kita Wiehbergstraße mit einem großen Kürbisigel mit Kastanien und Zahnstochern. Auch hier wird demnächst ein Scheck überreicht. Es ist immer wieder erstaunlich, was für tolle Kreationen die Kinder aus den Kürbissen machen, “ staunte der IDG Vorsitzende Michael Kellner. „ Da freut man sich schon gleich auf das Kürbisfest im nächsten Jahr“.

Text: © A. Kellner
Foto: A. Kellner.  Kostenlose Veröffentlichung bei Fotonachweis Antje Kellner




Integrationsfest 2015:
Funkenartillerie Blau-Weiß gewinnt Integrationspreis
11.11.2015

Neuer Preisträger des vom Integrationsbeirat Döhren-Wülfel jährlich für eine innovative und integrative Projektidee ausgeschriebenen Integrationspreises ist in diesem Jahr Döhrens ältester Karnevalsverein: Die Funkenartillerie Blau-Weiß Batterie Süd,  Hannover -Döhren gewann den mit 1.000€ dotierten Preis für die Projektidee eines integrativen Terminkalenders im Netz. Das wurde im Rahmen des Integrationsfestes im Döhrener Mehrgenerationenhaus von der Vorsitzenden des Integrationsbeirates, Claudia Meier, bekanntgegeben. „Wir haben vorgeschlagen, einen integrativen Terminkalender in das Internet zu stellen, in den alle Gruppen, welcher Nationalität auch immer, ihre Veranstaltungen und Angebote einstellen können“, erläuterte Funkenartilleriepräsident Martin Weber die Idee seines Vereins. Damit sollen alle Einwohner auf sämtliche den Stadtbezirk betreffenden Termine schnell und übersichtlich Zugriff haben. Auch bisher immer wieder für Ärger sorgende Terminkollisionen sollen so der Vergangenheit angehören.

Die Vorsitzende des Integrationsbeirates Döhren Wülfel Claudia Meier gratuliert dem Präsidenten der Funkenartillerie Blau-Weiß Batterie Süd, Hannover–Döhren zum Integrationspreis 2015. Als Geschenk für die Gastgeber überreichten der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute (IDG) Michael Kellner ( links)  und Martin Weber (rechts) einen Scheck über 110,00€ an die Leiterin des Döhrener Mehrgenerationenhauses Heike Eickelberg-Bothe (Mitte)

Der Preis selbst wird nebst Urkunde  im Rahmen des Bezirksratsempfanges im Frühjahr 2016 überreicht. „Damit sollen die Arbeit des Integrationsbeirates und auch der Integrationspreis selbst einen noch größeren Bekanntheitsgrad erreichen“, führte Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner in ihrem Grußwort aus. Das diesjährige Integrationsfest fand  im Döhrener Mehrgenerationenhaus dagegen in fast familiären Rahmen statt, was den guten Gesprächen aber keinerlei Abbruch tat. Zahlreiche Besucher aus Rat, Region und Bezirksrat, darunter die Ratsfrauen Dr. Stefanie Matz und Dr. Gudrun Koch, die Regionsabgeordnete Maria Hesse sowie Bezirksratsmitglieder aller Fraktionen informierten sich vor Ort über laufende Integrationsprojekte in Nah und Fern. So läuft schon lange ein interessantes Projekt für eritreerische Flüchtlinge im Döhrener Jugendzentrum. Hier wollen die ehrenamtlichen Helfer die Angebote an Deutsch- und Musikunterricht noch stark erweitern. Bisher allerdings stehen die von der Stadt längst zugesagten Räume dafür immer noch nicht zur Verfügung. Für ein Großprojekt im fernen Uganda setzten sich die Mitglieder der St. Bernward Kirchengemeinde ein. Unter Leitung des Gastpfarrers soll dort ein ganzes Schulzentrum entstehen. Dafür hatten die Mitglieder des Kirchhofladens wieder leckere Kuchen und Torten gebacken. Den Erlös spenden sie für das Projekt.

Großen Beifall gab es für den Kinderchor „Heimatmelodie“ für ihre auf Deutsch und Russisch vorgetragenen Lieder.

Allein damit ist eine solche Mammutaufgabe natürlich nicht zu bewältigen. Nach der kürzlich erfolgten Zusage einer Großspende der Toto-Lottostiftung erscheint die Verwirklichung des ambitionierten Projektes aber in erreichbarer Nähe. Für  Unterhaltung beim Fest sorgten die Leinepiraten und der Kinderchor Heimatmelodie. Angebote zum Kinderschminken, und Buttonherstellen rundeten das Angebot für die Kleinen ab. Ein Geschenk gab es auch für die Gastgeber: Zusammen mit dem IDG-Vorsitzenden Michael Kellner überreichte Pressewart Martin Weber im Namen der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute einen Scheck über 110 € an das Döhrener Mütterzentrum. Dabei handelte es sich um den Erlös aus der Kürbisversteigerung vom IDG-Kürbisfest auf dem Fiedelerplatz. Bei Anbruch der Dunkelheit kam die hauseigene Feuertonne des kleinen Jugendtreffs Wülfel zum Einsatz,  und so ging bei Stockbrotbacken und Feuerschein das Fest fröhlich zu Ende.

Text: © A. Kellner




IDG -Mittagstisch im November
31.10.2015

Zum November- Mittagstisch lädt die Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute am Dienstag, 10.11. 2015 ab 13.00h ins Döhrener Restaurant S Werk 13 in der Borgentrickstraße 13 ein. Themen sind unter anderem die neue IDG-Einkaufstasche für Döhren, die Werbung im Fahrgastfernsehen der ÜSTRA 2016 und geplante Aktionen für die bevorstehende Adventszeit wie Tannenbaum,  Adventsmarkt Fiedelerplatz sowie der Rückblick auf ein erfolgreiches Kürbisfest.  Die Teilnehmer können eigene Anregungen ins Gespräch einbringen und ihre Fragen stellen. Wie immer sind auch Nicht -IDG - Mitglieder herzlich willkommen.

Text: © A. Kellner




Großer Besucherandrang beim achten Kürbisfest der IDG
31.10.2015
Die Jury mit Siegern und Siegerkürbissen Bürgermeister Thomas Hermann und der IDG Vorsitzende Michael Kellner eröffneten das fröhliche Fest.

Die vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfer der IDG und der zahlreichen am Fest teilnehmenden Döhrener Vereine waren am Ende zwar erschöpft, aber rundum zufrieden. Bei strahlendem Sonneschein  riss der Besucherstrom zum Kürbisfest der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute (IDG) auf dem Fiedelerplatz den ganzen Nachmittag nicht ab. Der IDG Vorsitzende Michael Kellner und IDG Vorstandsmitglied Martin Weber konnten auch  zahlreiche Vertreter aus der Politik, darunter die Landtagsabgeordnete Doris Schröder-Köpf und Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner, unter den Gästen begrüßen. Hannovers Erster Bürgermeister Thomas Hermann, der das Fest offiziell eröffnete, war von den kreativen Ergebnissen des Kürbisschnitzwettbewerbs begeistert. „ Ich wusste gar nicht, was für tolle Sachen man aus Kürbissen machen kann“, staunte er.

für Stimmung sorgte einmal mehr der Fanfarenzuges der Funkenartillerie Blau –Weiß Batterie Süd, Hannover Döhren e.V. faszinierende Kürbiskreationen

Die Kinder der teilnehmenden Kindergärten hatten sich wieder einmal selbst übertroffen: Die verschiedensten Tiere, ja sogar ein ganzes Schwimmbassin hatten sie aus den gelben Früchten gezaubert. Die Jury aus einem Kind und einem Erwachsenen aus dem Publikum unter Vorsitz des IDG Vorsitzenden Michael Kellner hatte die Qual der Wahl. Erstmals gab es drei erste Plätze, gestaffelt nach Altersgruppen. Am Ende machten die DRK-Kita Kinderbahnhof Wunderland mit ihrer fröhlichen Minion-Comicfigur, die Kita Windröschen mit der glänzenden kleinen Maus Frederick und die AWO-Kita Wiehbergstraße mit einem großen Kürbisigel mit Kastanien und Zahnstochern das Rennen. Alle drei Kindergärten können sich nun auf einen Scheck in Höhe von 150,00€ für ihre Einrichtungen freuen. Bei der anschließenden Kürbisversteigerung kamen auch diese Siegermodelle unter den Hammer.

für Furore sorgten auch die echten Tiere von Tränkler’s Rollendem Zoo –besonders die Schlangen IDG Vorsitzender Michael Kellner mit Ratsfrau Dr. Stefanie Matz und der Regionsabgeordneten Maria Hesse

Den Versteigerungserlös von 110,00€ erhält das Döhrener Mütterzentrum für eigene Projekte. Riesengroß war der Besucheransturm an den Bastelständen. Hier konnten Taschen bedruckt und individuell gestaltete Laternen zusammengebaut werden. Die ehrenamtlichen Helfer des Döhrener Mütterzentrums und des Fördervereins Kinderbahnhof Wunderland, darunter auch die IDG Mitglieder Nathalie Wartmann und Annett Richter, hatten alle Hände voll zu tun. Besonders umlagert war der Schminkstand, den so manches Kind in Tiergestalt wieder verließ. Bei den Döhrener Schützen wurden mit Hilfe von Luftpumpen und Korken Tafeln umgeschossen. Die Freiwillige Feuerwehr Wülfel ließ die Kleinen das Innere des Feuerwehrwagens erkunden. DJ Akkon lockte mit seinen Rhythmen die Kinder zum Tanz auf die Bühne, die ganz Kleinen waren aus der riesigen Hüpfburg kaum wieder herauszubekommen. Höhepunkt der Veranstaltung und Renner bei den Kids war aber zweifellos Tränkler’s Rollender Zoo, der erstmals dabei war.  Hier konnten Tiere vom Affen über Riesenschildkröten bis hin zu großen Würgeschlangen hautnah bewundert werden. Für ganz Mutige gab’s zum Abschluss noch ein Selfie -Foto mit einer der Schlangen um den Hals.

Wer es ruhiger anging, spielte in einer Ecke des Platzes Schach. Auch hier gab es den ganzen Nachmittag kaum freie Plätze. In Rekordzeit ausverkauft waren wieder einmal die selbstgebackenen Kuchen und Torten vom Kirchhofladen St. Bernward. Helga Witte vom Pastoralrat konnte sich über Einnahmen in Höhe von 630,35€ Euro freuen, die komplett in Projekte der St. Bernwards-Gemeinde fließen werden. „ Das nächste Mal muss ich vorher noch einen weiteren Backofen auftreiben“, war ihr Fazit. Am Sektstand der IDG hatte Petra Hagen mit ihren Helferinnen keine ruhige Minute. Damit das Fest den Besuchern noch lange in Erinnerung bleibt, gab es hier auch die schicken neuen IDG- Einkaufstaschen mit der Aufschrift„In Döhren zuhause“. Lange Schlangen bildeten sich bei Kürbisssuppe und Grillstand, an dem wieder die Funkenartillerie Blau-Weiß Batterie Süd, Hannover Döhren  für das leibliche Wohl der Gäste sorgte. Nicht nur hier war man zum Schluss komplett ausverkauft. Nach dem vielbeklatschten Auftritt des Fanfarenzuges der Funkenartillerie Blau –Weiß endete das fröhliche Fest traditionsgemäß mit dem abendlichen Laternenumzug um den Fiedelerplatz.

Text: © A. Kellner
Foto: © A. Kellner




Kürbisfest der IDG auf dem Fiedelerplatz
29.09.2015
Kreativität ist Trumpf beim Kürbisfest der IDG

Es ist wieder so weit: Bereits zum achten Mal veranstaltet die Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute (IDG ) am Sonnabend, 10. Oktober 2015 in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Hannover sowie den teilnehmenden Kindergärten von 14.00h bis 18.00 ihr beliebtes Kürbisfest auf dem Fiedelerplatz. Gemeinsam mit dem IDG- Vorsitzenden Michael Kellner wird Hannovers Bürgermeister Thomas Hermann das Fest gegen 15.15h offiziell eröffnen.

Viel Spaß haben die Kids bei der Kinderdisco mit DJ Akkon

Die Kinder der teilnehmenden Kindergärten haben ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und Kürbisse zu Fantasiegestalten umgebildet und geschnitzt. Die schönsten Exemplare werden bei der Veranstaltung  prämiert und anschließend für einen guten Zweck versteigert. Den Preisträgern winken wieder Schecks für ihre Kindergärten. Auch in diesem Jahr werden die Kürbisse von der Hannoverschen Volksbank gesponsert. Für die Kleinen gibt es Süßes und Saures, eine Hüpfburg und eine Kinderdisco mit Disc Jockey Akkon auf dem Fiedelerplatz.

Feuerwehr zum Anfassen beim Kürbisfest der IDG auch Lokalpolitiker besuchen gern das Kürbisfest der IDG. Hier: Bürgermeister Thomas Hermann und Landtagsabgeordnete Doris Schröder-Köpf

Zahlreiche Döhrener Vereine beteiligen sich am Kürbisfest. Attraktionen, wie das Kinderschminken und Bastelstände dürfen da natürlich nicht fehlen. Am Stand des Döhrener Mehrgenerationenhauses kann man Taschen bemalen. Laternenbastelsätze,  hat die HAZ gesponsert. Sie können am Stand des Fördervereins vom Kinderbahnhof Wunderland zu individuellen Laternen für den späteren Umzug umgestaltet werden. Ebenfalls an diesem Stand ist das Kinderschminken zu finden. Für die Großen bieten wir Kaffee und ein Kuchenbuffet, das auch in diesem Jahr vom Kirchhofladen der St. Bernward- Gemeinde Döhren mit selbstgebackenen Kuchen bestückt wird. Der Erlös steht in voller Höhe für Projekte der Gemeinde zur Verfügung. Die Döhrener Schützen bieten an ihrem Stand allerlei Geschicklichkeitsübungen an. Auch die Freiwillige Feuerwehr Wülfel ist mit von der Partie. Der Schachclub lädt zur Entspannung beim Königlichen Spiel. Kürbissuppe und andere Köstlichkeiten gibt es an einem Stand auf dem Platz, im Festzelt bietet die IDG Leckereien vom Grill und verschiedene Getränke an, auch ein Sektstand fehlt nicht. Als Grillmeister betätigen sich wie im Vorjahr die freiwilligen Helfer der Funkenartillerie Blau-Weiss, Batterie Süd, Hannover-Döhren.

Tiere hautnah bietet Tränkler’s rollender Zoo

Besondere Attraktion in diesem Jahr: Tränkler’s Rollender Zoo ist erstmals dabei. Eine Stunde lang können Groß und Klein in einer Show Affen, Stinktiere, Stachelschwein, Krokodil und Würgeschlangen hautnah bewundern und teils auch berühren. Ganz Mutige können sich sogar mit der Schlange um den Hals fotografieren lassen. Gegen Ende des Festes spielt der Musikzug Blau–Weiss Döhren. Es schließt sich ein Laternenumzug durch Döhren an. Die Erlöse des Tages kommen den Kindergärten des Stadtteils zugute. Die IDG heißt alle Interessierten zum Flanieren und Mitmachen herzlich willkommen.

Text: © A. Kellner
Foto: © A. Kellner




Einladung zur Ausstellung „Quattro Stagioni“
29.08.2015

liebe Freunde des Ateliers Landwe[h]rk sowie alle Kunstinteressierte, im Rahmen des 18. Zinnober Kunstvolkslaufs* lädt die Ateliergemeinschaft Landwe[h]rk erstmals zur Ausstellung „Quattro Stagioni“ ein. Die vier Künstler Ralf Bednar, Zoë MacTaggart, terena b. und Gila Zirfas-Krauel zeigen auf 250 m2 ihre neuen Werke.  Ein Höhepunkt des Kunstwochenendes ist am Samstag um 14:45 Uhr die Aktion „Die sieben Kunst-Sünden“, dafür baute Ralf Bednar eigens einen Künstler-Beichtstuhl, der gewisse „Funktionen“ erfüllen muss. Lassen Sie sich überraschen von der Kunst und dem Ort.

Termine:
Samstag 05.09.2015 von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr (die Aktion beginnt 14:45 Uhr) und
Sonntag 06.09.2015 von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Ort:
Ateliergemeinschaft Landwe[h]rk, Landwehrstraße 41 A (Hinterhof),
30519 Hannover (der Zugang ist barrierefrei)

Wir freuen uns, wenn Sie sich die Zeit nehmen und am Zinnober-Wochenende bei uns vorbeischauen.

Herzliche Grüße
Renate Klebe-Klingemann

Text: © Renate Klebe-Klingemann




IDG - Mittagstisch im September
27.08.2015

Zum September- Mittagstisch lädt die Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute am Dienstag, 08. 09. 2015 ab 13.15h ins Döhrener Restaurant La Pasta an der Hildesheimer Straße 246 ein. Ein Thema ist das von der Wirtschaftsförderung angebotene neue Ausbildungsportal für Unternehmen in der Region Hannover. Das kostenlose und werbefreie Portal  ist kammer- und kommunenübergreifend und immer aktuell. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Hannover möchte damit lokale Unternehmen bei der Zukunftsaufgabe  unterstützen, die Fachkräfte von morgen zu gewinnen. Weitere Themen sind sicher die geplante Werbung der Döhrener Geschäftsleute im Fahrgastfernsehen und das nahende Kürbisfest. Wie immer sind zum Mittagstisch auch Nicht -IDG - Mitglieder herzlich willkommen.

Etwas Neues haben sich die Geschäftsleute zum elften Döhrener Kulturlustwandeln einfallen lassen:  Zum Abschluss des ersten Lustwandel-Tages am Sonnabend 19.09.2015 lädt die IDG Mitglieder und Kunden auf ein Glas Sekt an ihren Stand auf dem Gelände der Funkenartillerie Blau-Weiß, Batterie-Süd, Hannover Döhren an der Wiehbergstraße 100. Hier kann man ab 18.30 bei Livemusik der legendären Leinepiraten und der Band Songliner, bei Grillgut, Getränken, und guten Gesprächen den Tag gemütlich ausklingen lassen.

Text: © A. Kellner
Foto: © A. Kellner




Mittagstisch der IDG im Restaurant Il Gufo
20.07.2015
Mittagstisch der IDG

Zum beliebten Mittagstisch der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute (IDG) trafen sich Mitglieder und Gäste im Juli im Döhrener Restaurant Il Gufo in der Helenenstraße 37. Das Thema Üstra – Job Card für Mitglieder von Einkaufsgemeinschaften stand auf der Tagesordnung und stieß auf großes Interesse. Informationen zu diesem besonderen Mobilitätsangebot erhielten die IDG Mitglieder von Rechtsanwalt Philipp Neddermeyer, Landesgeschäftsführer der AGA Norddeutscher Unternehmensverband. Er führte aus, dass über dieses Angebot nicht nur Großbetriebe, sondern auch die Mitglieder von Einkaufs- und Werbegemeinschaften in den Genuss verbilligter Üstra-Jobtickets kommen können. Insgesamt zehn Interessierte aus den unterschiedlichen Betrieben müssen gemeldet werden, dann greift das Angebot. So mancher Geschäftsinhaber griff da schnell zur Informationsbroschüre. Michael Kellner, Vorsitzender der IDG, freut sich schon auf zahlreiche Meldungen:„ Ich finde, das ist gerade für unsere Mitglieder mit ihren kleineren und mittleren Betrieben ein tolles Angebot.“

Text: © A. Kellner
Foto: © A. Kellner




Mittagstisch der IDG im Restaurant Il Gufo
25.06.2015
Mittagstisch der IDG

Der beliebte Mittagstisch der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute (IDG) findet wieder am Dienstag, 14.07.2015 statt. Ab 13.00h treffen sich die IDG Mitglieder und ihre Gäste im Döhrener Restaurant Il Gufo in der Helenenstraße 37. Thematisiert werden geeignete Werbemaßnahmen für die geplante Aktion: “Einkaufen in Döhren“. Auch das Thema Üstra-JobCard für Mitglieder von Einkaufsgemeinschaften steht auf der Tagesordnung: Nähere Informationen zu diesem besonderen Mobilitätsangebot erhalten die IDG Mitglieder von Rechtsanwalt Philipp Neddermeyer, Landesgeschäftsführer der AGA Norddeutscher Unternehmensverband. Auch Nicht-IDG Mitglieder sind beim Mittagstisch wie immer herzlich willkommen.

Text: © A. Kellner
Foto: © A. Kellner




Spendenessen in Mittelfelder Pagode Viên Giác:
8.000€ für Erdbebenopfer in Nepal
26.05.2015
Mit den fleißigen Spendensammlern der Pagode Viên Giác freut sich auch der IDG Vorsitzende Michael Kellner

Zu einem Spendenessen für die Erdbebenopfer in Nepal hatten jüngst der Ortsverein der Vietnam-Flüchtlinge in Hannover und Umgebung und die Buddhistische Jugendorganisation „GÐPT Tâm Minh“ in die Mittelfelder Pagode Viên Giác an der Karlsruher Straße geladen. Mehrere hundert Gläubige waren über den Tag verteilt diesem Aufruf gefolgt. Neben einem Riesenbuffet mit vegetarischen Köstlichkeiten, alle von Gemeindemitgliedern gekocht und gespendet, erwarteten sie hier Musikdarbietungen der verschiedenen Jugendgruppen und ein Drachentanz. Bei aller Begeisterung für das Rahmenprogramm vergaßen die Besucher aber das Spenden nicht. Beeindruckende 8.000€ kamen bis zum Nachmittag für die Erdbebenopfer zusammen. Einen kleinen Beitrag leistete auch die Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute (IDG). Ihr Vorsitzender Michael Kellner übergab eine Spende über100€. Alle Spendengelder werden nun an die Dachorganisation in Schweden überwiesen. Von dort wird ein Vertreter der Buddhisten persönlich nach Nepal aufbrechen, und die Spenden übergeben.

Der Drachentanz begeisterte die Zuschauer Musikalische Darbietungen der Jugendgruppen

Text: © A. Kellner
Foto: © A. Kellner




Luftballonwettbewerb der IDG- ein Ballon flog bis nach Korbach
11.05.2015
mit dem glücklichen Gewinner und seiner Familie freuen sich: v.l.n.r Michael Kellner, Vorsitzender der IDG und die fleißigen Helferinnen vom IDG- Luftballon-Stand Katharina Penner Loos, Nathalie Wartmann und Annett Richter

Beim Osterhasenfest der AGDV auf dem Fiedelerplatz  hatten die  bunten Luftballons der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute reißenden Absatz bei den Kindern gefunden. Nun kamen die ersten der angehängten selbstgestalteten Osterkarten zurück. Die beiden IDG Vorsitzenden Gisela Steinhauer und Michael Kellner staunten nicht schlecht über die Reichweite ihrer Ballonaktion, war die Karte des Gewinners doch bis ins 137 km Luftlinie entfernte Korbach geflogen. Nicht ganz so weit schafften es die Zweit – und Drittplatzierten deren Luftballons in Brilon und Dassel zu Boden gingen. Der Erstplatzierte Son Tam Yo hatte auch im Vorjahr schon sein Glück versucht, ging aber leer aus. Nun gewann der elfjährige Bismarckschüler gleich den ersten Preis. Mutter Thi Tuyet Nhung Ngugen und Bruder Gia Huy Tommy freuten sich mit ihm. Michael Kellner, 1. Vorsitzender der IDG, überreichte den Gutschein über 30€. Dafür kann der glückliche Gewinner sich in den nächsten Tagen in der Puppenstube von Annett Richter Spielzeug seiner Wahl aussuchen. Vielleicht findet sich ja auch noch Etwas für den kleinen Bruder.

Text: © A. Kellner
Foto: © A. Kellner




Neuwahlen bei der IDG
11.05.2015
Beim neu gewählten IDG- Vorstand ist die Frauenquote kein Problem: v.l.n.r: Sandra Leichtmann-Karlauf, Antje Kellner, Nathalie Wartmann, Jutta C. Wübbeling, Gisela Steinhauer, Michael Kellner und Martin Weber.

Um die Einhaltung einer Frauenquote muss man sich im neugewählte Vorstand der Interessengemeinschaft der Döhrener Geschäftsleute (IDG) keine Sorgen machen: Auch in der jetzigen Besetzung sind die Damen wieder deutlich in der Überzahl. Neu im Vorstand ist Nathalie Wartmann als Schatzmeisterin. Der Döhrener Steuerberaterin sollte dieser Job nicht allzu schwerfallen. Der frisch gewählte IDG Vorstand mit den beiden neuen und alten Vorsitzenden Gisela Steinhauer und Michael Kellner hat sich für das laufende Jahr Einiges vorgenommen. Mit einem großen Luftballonflugwettbewerb auf dem Osterhasenfest der AGDV wurde bereits der bunte Anfang gesetzt. Die Kinder rissen den fleißigen ehrenamtlichen Helfern der IDG die Luftballons förmlich aus den Händen. Einige der von den Kleinen selbstgestalteten Karten sind mittlerweile wieder eingetrudelt. Es bleibt spannend, wer am Ende gewinnt. Beim diesjährigen Döhrener Jazzfestival am 30.Mai auf dem Fiedelerplatz werden sich die Döhrener Geschäftsleute mitbeteiligen, für Radrennen und Döhrener Schießen hat man Pokale gespendet. In Planung ist auch ein Sommerevent. Kürbisfest, Tannenbaumaufstellung und der Weihnachtsmarktstand mit dem berühmten Apfelglühwein werden im Herbst und Winter wieder die Highlights sein. Etwas Besonderes wollen sich die Geschäftsleute noch zum Nikolaustag einfallen lassen. Außerdem freuen sich die Döhrener Geschäftsleute auf den regen Gedankenaustausch beim den offenen Mittagstischen, die regelmäßig alle zwei Monate in wechselnden Döhrener Restaurants stattfinden. Hier, wo immer auch Gäste herzlich willkommen sind, hat schon so manches Projekt begonnen.

Text: © A. Kellner
Foto: © H. Wohllebe




Erfolgreicher Mittagstisch der IDG im Restaurant Delphi
12.03.2015
Mittagstisch März 2015

Noch mehr Teilnehmer hätten es nicht sein dürfen, beim März Mittagstisch der IDG. Im Döhrener Restaurant Delphi blieb an den vielen zusammengestellten Tischen kein Platz unbesetzt. Die vom 1. Vorsitzenden Michael Kellner gewählten Themen “Kunst in leeren Läden“  und “Sicherheitsvorkehrungen in Geschäftsräumen“ brannten offensichtlich vielen Geschäftsleuten unter den Nägeln. Gerade am Vorabend waren im Rathaus im Rahmen einer Veranstaltung der Hannoverschen Wirtschaftsförderung für die Standortgemeinschaften innovative Konzepte zur Beseitigung von Leerständen vorgestellt worden, die man nun beim Mittagstisch lebhaft diskutierte. Bei der Umsetzung konkreterer Pläne und Aktionen in Döhren wird die Kulturinitiative Döhren-Wülfel als Partner der IDG fungieren.

Zwar war der Serienräuber mit der Fellmütze gerade-  ausgerechnet in Döhren- gefasst worden, das Thema Sicherheit ist und bleibt jedoch ein Dauerbrenner bei den Geschäftsleuten. Interessiert ließen Sie sich von Thomas Post das Konzept der Firma Protection One erläutern. Der Marktführer für 24h Fernüberwachung sichert nicht nur deutschlandweit Geschäfts- und Privaträume sondern mittlerweile auch immer mehr Behörden und Rathäuser, ja ganze Gemeinden. Die Geschäftsleute hatten gerade bei diesem Thema viele Fragen, es entspann sich eine lebhafte Diskussion. Der nächste IDG Mittagstisch, zu dem auch Nicht- Mitglieder stets willkommen sind, findet im Mai statt. Der Termin wird in der Lokalpresse rechtzeitig angekündigt werden.

Text: © A. Kellner
Foto: © A. Kellner




Archivierte Artikel:
Zum Archiv 2016
Zum Archiv 2014
Zum Archiv 2013
Zum Archiv 2012
Zum Archiv 2011
Zum Archiv 2010
Zum Archiv 2009






Letzte Aktualisierung dieser Seite: 14.12.2015